Datenschutzerklärung für meine Kunden (m/w/d),

Guten Tag und danke für Ihr Interesse. Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird – im Rahmen der nachfolgenden Erläuterungen – auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher und diverser Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter: m/w/d. Neben diesen und anderen Dingen nehme ich auch Ihre Rechte auf Privatsphäre, Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung sehr ernst. Daher möchte ich Sie über folgendes informieren:

Wer bin ich?

Ich bin der Architekturfotograf Philip Kistner, Philip Kistner Fotografie, Erkrather Straße 401, 40231 Düsseldorf, +49 177 3357074, info@philipkistner.com, www.philipkistner.com.

Was geschieht bei der Nutzung mein Internetseite?

Die hiesige Erklärung befasst sich lediglich mit der Informationserteilung im Zusammenhang mit der indirekten Erhebung Ihrer Daten. Daher verweise ich hinsichtlich der Nutzung meiner Internetseite auf unsere gesonderte Datenschutzerklärung hin. Dort finden Sie alle Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Besuch dieser Internetseite.

Was geschieht, wenn Sie den Zugang zu ""Checklisten und Formulare für Architekturfotografie" buchen?

(1) Soweit Sie einen kostenfreien Zugang zu "Checklisten und Formulare für Architekturfotografie" buchen, verarbeite ich sämtliche Daten, die Sie mir gegenüber mitteilen (insbesondere Ihr Name, Ihre Kontaktdaten, Ihre Bestelldetails) sowie alle Daten, die zwingend für die Begründung, Durchführung und Beendigung des damit verbundenen Vertrags, erforderlich sind. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO.


(2) Ich verarbeite in diesem Fall Ihre Daten auch, um gesetzliche Pflichten, denen ich unterliege, zu erfüllen. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 147 AO, § 257 HGB. Nach diesen Vorschriften sind einige der o.g. Daten auch über den Zeitpunkt der Zweckerreichung hinaus aufzubewahren. So bin ich ggf. verpflichtet,
a. Daten zu Ihrer Person, die sich aus Büchern und Aufzeichnungen, Inventaren, Jahresabschlüssen, Einzelabschlüssen nach § 325 Abs. 2a HGB, Konzernabschlüssen, Lageberichten und Konzernlageberichten, Eröffnungsbilanzen, Buchungsbelegen, Unterlagen nach Artikel 15 Absatz 1 und Artikel 163 des Zollkodex der Union, Handelsbüchern sowie die zu ihrem Verständnis erforderlichen Arbeitsanweisungen und sonstigen Organisationsunterlagen ergeben, für zehn Jahre aufzubewahren, wobei dieser Aufbewahrungszeitraum i.d.R. mit dem Schluss des Kalenderjahrs beginnt, in dem das maßgebliche Dokument entstanden ist (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 147 AO bzw. i.V.m. § 257 HGB),
b.Daten zu Ihrer Person, die sich aus empfangenen Handels- oder Geschäftsbriefen, aus der Wiedergabe der empfangenen Handels- oder Geschäftsbriefe sowie aus sonstigen Unterlagen, die für die Besteuerung von Bedeutung sind, für sechs Jahre aufzubewahren, wobei dieser Aufbewahrungszeitraum i.d.R. mit dem Schluss des Kalenderjahrs beginnt, in dem das maßgebliche Dokument entstanden ist ((Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 147 AO bzw. i.V.m. § 257 HGB).
(3) Ich weise Sie in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Sie dieses kostenfreie Produkt nur erhalten, wenn Sie in die werbliche Ansprache durch mich einwilligen. Ich nehme in diesem Zusammenhang das Freiwilligkeitserfordernis bzgl. der Einwilligung sehr ernst. Hierzu führe ich klarstellend aus: Indem ich das Zurverfügungstellen der "Checklisten und Formularen für Architekturfotografie" daran knüpfe, dass Sie die hier beschriebene Einwilligung erteilen, nutze ich die nach meiner Rechtsaufassung bestehende Möglichkeit, die hiermit verbundene Datenverarbeitung selbst zum Gegenstand des Vertrags zu machen, und zwar nicht nur, um ihn zu erfüllen, sondern indem Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung als Gegenleistung für das Zurverfügungstellen einer kostenfreien Leistung eingetauscht wird. Bei genauer Betrachtung ist Ihre Einwilligung also Bestandteil des Vertrags, der ansonsten nicht oder nur gegen Entgelt zustande kommen könnte. Meine kostenfreie Leistung wird mit den personenbezogenen Daten „bezahlt“ bzw. gegen diese getauscht. Da Ihre Einwilligung für mich von zentraler Bedeutung ist, ist die Überlassung der Daten zu den o.g. Zwecken der Preis für meine Leistung. Sie können diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen, etwa durch formlose Nachricht an einen der o.g. Kontaktkanäle („Wer sind wir?“). Sofern im Fall des Widerrufs keine Aufbewahrungspflichten mehr entgegenstehen, löschen wir die Daten dann auch. Ergänzend weise ich Sie darauf hin, dass Sie der Verwendung Ihrer Daten zu werblichen Zwecken jederzeit auch widersprechen können, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
(4) Soweit nicht ausdrücklich auf Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO Bezug genommen wird, besteht keine rechtliche Verpflichtung die Daten zu verarbeiten.


Was geschieht, wenn Sie in die werbliche Ansprache einwilligen?

(1) Sofern Sie nicht bereits von mir informiert wurden, teilen ich Ihnen mit, dass ich Sie nunmehr werblich ansprechen werde.  
(2) Ich werde Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse sowie auftragsbezogene Kommunikationsinhalte dazu verwenden, Sie werblich anzusprechen. Die werbliche Ansprache umfasst die nachfolgenden Kommunikationskanäle: E-Mail und Postanschrift. Inhaltlich umfasst die werbliche Ansprache jede Äußerung von mir, bei der Ausübung meiner Tätigkeit mit dem Ziel, die Erbringung meiner Dienstleistungen zu fördern. Dazu zählen insbesondere, aber nicht abschließend regelmäßige und unregelmäßige Newsletter, Einladungen, Kundenzufriedenheitsbefragungen und Angebote für konkrete Produkte und Leistungen. Insbesondere werde ich, wenn Sie in allgemein zugänglichen Quellen Bauvorhaben bekannt machen, mir erlauben, Sie zu fragen, ob ich Sie insoweit als Objektfotograf zu unterstützen.
(3) Rechtsgrundlage ist allein Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO, zu deren Einholung wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren nutzen. Hierbei bestätigen Sie zunächst eine Checkbox unter dem Anmeldeformular (1. Schritt). Anschließend erhalten Sie eine E-Mail auf Ihr hinterlegtes E-Mail-Postfach und können dort durch einen Klick Ihre Einwilligung in Ihrer Funktion als Inhaber des E-Mail-Postfachs, das werblich adressiert werden soll, bestätigen (2. Schritt). Sie können diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen, etwa durch formlose Nachricht an einen der o.g. Kontaktkanäle („Wer sind wir?“). Sofern im Fall des Widerrufs keine Aufbewahrungspflichten mehr entgegenstehen, löschen wir die Daten dann auch.
(4) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, die zur Einholung der Einwilligung geschieht, ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO. Nach dieser Vorschrift darf ich Ihre Daten verarbeiten, wenn dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der ich unterliege. Die rechtliche Verpflichtung, der ich unterliege, folgt aus Artikel 7 Absatz 1 DSGVO bzw. Artikel 5 Absatz 1 DSGVO. Denn nach diesen Vorschriften bin ich rechtlich verpflichtet, die Einholung einer Einwilligung zu dokumentieren. Das geht nur, wenn ich Ihre Daten dafür zu Nachweiszwecken erhebe. Ich speichere die Daten, solange dies zu Nachweiszwecken erforderlich ist. Sofern Sie die Einwilligung bestätigen, endet die Aufbewahrungsfrist erst nach Widerruf Ihrer Einwilligung zzgl. der Zeit bis zur Verjährung etwaiger zivilrechtlicher Ansprüche.
(5) Soweit nicht ausdrücklich auf Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO Bezug genommen wird, besteht keine rechtliche Verpflichtung die Daten zu verarbeiten.

Wie setze ich MailChimp ein?

(1)  Zum Versand der die werblichen Ansprache bezweckenden Nachrichten setze ich das Tool MailChimp des Anbieters The Rocket Science Group LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, Georgia 30308 ein. Eine Übersicht über die Einsatzmöglichkeiten dieses Tools finden Sie hier https://mailchimp.com/marketing-platform/. Insbesondere die Art und Weise der Verarbeitung zum von mir eingesetzten E-Mailversand finden Sie hier https://mailchimp.com/features/email/.  
(2) Im konkreten Fall verarbeite ich die Daten wie unter „Inwieweit nutze ich Ihre Daten nun zur werblichen Ansprache?“ beschrieben. Dort finden Sie insbesondere Angaben zu den hierdurch betroffenen Kategorien personenbezogener Daten, der Art der Verarbeitung, der Rechtsgrundlage und der Speicherungsdauer.
(3) Ich habe mich entschieden, diesen Anbieter mit der Verarbeitung personenbezogener Daten zu beauftragen. Hierzu ist folgendes zu ergänzen: Zunächst habe ich den Anbieter sorgfältig ausgewählt und insbesondere festgestellt, dass die von ihm ergriffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen die hier festgestellten Verarbeitungsrisiken hinreichend minimieren. Eine Übersicht über die von diesem Anbieter ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen finden Sie hier: https://mailchimp.com/about/security/. Ferner habe ich den Anbieter als Auftragsverarbeiter gemäß Artikel 28 Absatz 3 DSGVO vertraglich verpflichtet. Den Wortlaut der Vertragsurkunde finden Sie hier: https://mailchimp.com/legal/data-processing-addendum/.
(4) Der in Absatz 3 beschriebenen Beauftragung steht auch nicht entgegen, dass der Anbieter außerhalb der Europäischen Union sitzt und dort auch Ihre Daten verarbeitet. Denn der Anbieter ist im PrivacyShield-Framework gelistet, sodass der mit der Beauftragung verbundene Datentransfer in ein sog. Drittland (hier USA) nach Artikel 45 Absätze 1, 9 DSGVO i.V.m. dem Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 der Kommission vom 12. Juli 2016 gerechtfertigt ist.
(5) Soweit nicht ausdrücklich auf Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO Bezug genommen wird, besteht keine rechtliche Verpflichtung die Daten zu verarbeiten.

Wie setze ich Daylite ein?

(1) Ich setze das CRM-System Daylite ein. Anbieter ist die Marketcircle Inc., 30 Centurian Drive, Suite 201, Markham, Ontario, L3R8B8, Kanada. Nähere Informationen zum Datenschutz bei diesem Anbieter finden Sie unter
(2) Daylite ist ein CRM-System, mithin eine Software zur Implementierung und Umsetzung eines Customer-Relationship-Managements, kurz CRM (englisch für Kundenbeziehungsmanagement). Der Begriff Kunde bezieht sich hier sowohl auf Bestands-, Neu- und potentielle Kunden. Bei Daylite besteht die Möglichkeit, das CRM zu folgenden Tätigkeiten zu nutzen: Kundenverwaltung, Vertriebsverwaltung, Buchhaltung, Projektmanagement, Supportsysteme, Knowledgebase, Messanger, Company Newsfeed, Ausgaben, Rechnungslegung, Zahlungsmanagement, Aufgaben, Auswertungen.
(3) Ich habe diesen Anbieter sorgfältig ausgewählt. Danach habe ich den Anbieter nach Artikel 28 Absatz 3 DSGVO beauftragt und werde ihn auch künftig anlasslos und anlassbezogen überprüfen.
(4) Angaben zur Rechtsgrundlage, zum Zweck und zur Speicherungsdauer entnehmen Sie bitte meinen Ausführungen, die Sie unter „Was geschieht, wenn ich ein Produkt und/oder eine Leistung anfrage und/oder buche?“ finden.
(5) Soweit nicht ausdrücklich auf Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO Bezug genommen wird, besteht keine rechtliche Verpflichtung die Daten zu verarbeiten.

Wer empfängt Ihre Daten noch? Und: Verlassen die Daten die Europäische Union?

Zudem erhalten Ihre Daten externe Dienstleister, die mich bei den folgenden Tätigkeiten unterstützen: Speicherung und Verwaltung von Daten, IT-Support, Durchführung von Marketingmaßnahmen. Hierbei stelle ich sicher, dass diese Dienstleister sorgfältig ausgewählt, datenschutzkonform vertraglich gebunden und regelmäßig überprüft werden. Nur die Dienstleister, die Ihre Daten in meinem Auftrag speichern, verarbeiten Ihre Daten außerhalb der Europäischen Union, wobei ich insoweit nur mit Unternehmen arbeite, die sich auf einen Angemessenheitsbeschluss i.S.v. Artikel 45 DSGVO berufen können.

Welche Rechte haben Sie?

Sie haben einige Rechte. Sie haben das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie auf Datenübertragbarkeit. Ferner haben Sie die Möglichkeit, sich über uns bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Höflich weise ich darauf hin, dass diese Rechte ggf. an Voraussetzungen geknüpft sind, auf deren Vorliegen ich bestehen werde.

Jetzt Whitepaper downloaden

Im neuen Whitepaper "Das Marketing erfolgreicher Architekten" lernen Sie mittels hochwertiger Architekturfotografie Ihre Reputation als Architekt zu steigern und neue Kunden zu gewinnen.

Whitepaper – Das Marketing erfolgreicher Architekten"
Ich weise Sie schon jetzt darauf hin, dass ich Ihre Daten nutzen werde, um Sie werblich zu kontaktieren und dass Sie einer späteren Verwendung zum Zweck der werblichen Ansprache jederzeit widersprechen können. Näheres erfahren Sie in der Transparenzerklärung.
Vielen Dank.
Sie erhalten gleich eine Bestätigungs-Mail und im Anschluss das Whitepaper.
Diese e-Mail-Adresse ist bereits eingetragen, danke sehr!
to top button